Datenschutz

Datenschutz

Die Datenverarbeitung geschieht zu folgenden Zwecken:

Bei vertraglichen Belangen:

Um mit Ihnen einen Vertrag vorzubereiten, zu schließen und abzuwickeln erheben wir folgende Daten:

persönliche Daten (Name, Adresse, Kontaktmöglichkeiten),
Vertragsdaten (Vertragsinhalt, vertragliche Vereinbarungen) sowie
Zahlungsinformationen, dazu gegebenenfalls gesundheitsbezogene Daten.

Grundlage dafür ist die Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen gem. Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO bzw. bei gesundheitsbezogenen Daten Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO nach erfolgter Einwilligung.

Die persönlichen, vertraglichen und gesundheitlichen Daten sowie die Zahlungsinformationen können auch an folgende Dritte übermittelt werden:

Abrechnungsstelle. Grundlage dafür ist Ihre Einwilligung gem. Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO. Diese Einwilligung kann von Ihnen jederzeit widerrufen werden.

Bei Kontaktaufnahme:

Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen, verarbeiten wir folgende Daten:

Persönliche Daten (Name, Adresse, Kontaktmöglichkeiten), Inhalt Ihrer Mitteilung sowie Daten zum Übermittlungsweg.

Grundlage ist die Erfüllung vorvertraglicher bzw. vertraglicher Verpflichtungen gem. Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.

Bei der Verwaltung unseres Unternehmens:

Zum Zweck der Verwaltung unseres Unternehmens, Führung einer ordnungsgemäßen Buchhaltung und Erfüllen gesetzlicher Pflichten (z.B. Steuerunterlagen, Aufbewahrungspflichten) verarbeiten wir folgende Daten:

persönliche Daten (Name, Adresse, Kontaktmöglichkeiten),
Vertragsdaten (Vertragsinhalt, vertragliche Vereinbarungen)
Zahlungsinformationen.

Diese Daten werden auch übermittelt an folgende Dritte:

Finanzbehörden, Steuerberater.

Grundlage dafür ist die Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen gem. Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO bzw. unsere berechtigten Interessen an einer ordnungsgemäßen und effizienten Erfüllung unserer gesetzlichen Pflichten gem. Art. 6 Abs. 1 f) i.V.m. Art. 28 DSGVO.

Sie haben das Recht auf Auskunft, das Recht auf Berichtigung und das Recht auf Einschränkung Ihrer Daten.

Mit Ihrer Unterschrift verpflichten Sie sich, die zu Ihrer Behandlung und Abrechnung benötigten Daten bereitzustellen. Ohne die Bereitstellung Ihrer Daten kann kein Behandlungsvertrag und auch keine Behandlung zustande kommen.

Sie können der Erlaubnis für die Aufbewahrung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Unter Einhaltung der Aufbewahrungsfristen werden sie dann unwiderruflich gelöscht.

Gesetzliche Grundlagen zur Datenerhebung und Ihre Rechte als Patient:

Wir verarbeiten die Daten aufgrund folgender Rechtsgrundlagen:

Entsprechend Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen jeweils mit.

Art. 6 Abs. 1 a) und Art 7 DSGVO: Einholung von Einwilligungen in die Verarbeitung bzw. Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO für gesundheitsbezogene Daten
Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO: Verarbeitung zur Erfüllung von Leistungen, vertraglicher Vereinbarungen sowie Beantwortung von Anfragen bzw. Art. 9 Abs. 2 h) i.V.m. Abs. 3 DSGVO für gesundheitsbezogene Daten
Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO: Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen
Art. 6 Abs. 1 d) DSGVO: Schutz lebenswichtiger Interessen
Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO: Wahrung berechtigter Interessen

Wir löschen Ihre Daten nach folgenden Kriterien:

Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gem. Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht, sobald sie für diesen zugrunde liegenden Zweck nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung auf diese Zwecke eingeschränkt. Das gilt z.B. für Daten, die wegen gesetzlicher Vorgaben (z.B. steuerrechtliche Aufbewahrungspflicht) aufbewahrt werden müssen.

Gesetzliche Aufbewahrungspflichten sind 6 Jahre gem. § 257 Abs. 1 HGB für Handelsbücher, Inventare, Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüsse, Handelsbriefe, Buchungsbelege, etc.

10 Jahre gem. § 147 Abs. 1 AO für Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handels- und Geschäftsbriefe, für Besteuerung relevante Unterlagen, und ähnliches.

30 Jahre gem. §630 BGB für Behandlungsdaten und Befunde

Hinsichtlich Ihrer Daten haben Sie folgende Rechte:

Art. 15 DSGVO: das Recht, eine Bestätigung zu verlangen, ob betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden, auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen hierüber sowie auf Kopien der Daten
Art. 16 DSGVO: das Recht, unvollständige Daten zu ergänzen sowie falsche zu berichtigen
Art. 17 DSGVO: das Recht, personenbezogene Daten unverzüglich löschen zu lassen
Art. 18 DSGVO: das Recht, die Verarbeitung der Daten einzuschränken
Art. 20 DSGVO: das Recht, Ihre uns zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten zu erhalten sowie deren Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen
Art. 21 DSGVO: das Recht, einer weiteren Verarbeitung jederzeit zu widersprechen
Art. 7 Abs. DSGVO: das Recht, jederzeit eine erteilte Einwilligung zur Datenverarbeitung zu widerrufen
Art. 77 DSGVO: das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzulegen

Datensicherheit:

Wir bedienen uns geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmassnahmen, um Ihre bei uns gespeicherten persönlichen Daten gegen Manipulation, teilweisen oder vollständigen Verlust und gegen unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmassnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.
Sie sollten Ihre Daten stets vertraulich behandeln und das Browserfenster schliessen, wenn Sie die Kommunikation mit uns beendet haben, insbesondere wenn Sie den Computer gemeinsam mit anderen nutzen.
Auch den unternehmensinternen Datenschutz nehmen wir sehr ernst. Unsere Mitarbeitenden und die von uns beauftragten Dienstleistungsunternehmen sind von uns zur Verschwiegenheit und zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen verpflichtet worden.

Cookies:

Cookies helfen unter vielen Aspekten, Ihren Besuch auf unserer Webseite einfacher, angenehmer und sinnvoller zu gestalten. Cookies sind Informationsdateien, die Ihr Webbrowser automatisch auf der Festplatte Ihres Computers speichert, wenn Sie unsere Website besuchen. Cookies beschädigen weder die Festplatte Ihres Rechners noch werden von diesen Cookies persönliche Daten der Anwender an uns übermittelt.
Wir setzen Cookies beispielsweise ein, um die Ihnen angezeigten Informationen, Angebote und Werbung besser auf Ihre individuellen Interessen auszurichten. Die Verwendung führt nicht dazu, dass wir neue personenbezogene Daten über Sie als Onlinebesucher erhalten. Die meisten Internet-Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, wenn Sie ein neues Cookie erhalten.
Die Deaktivierung von Cookies kann dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.
Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde
Falls Sie Wohnsitz in einem EU Staat haben, steht Ihnen das Recht zu, sich jederzeit bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren. Für die Taktil-Therapie GmbH ist das der Datenschutzbeauftragte im Kanton Zürich:
https://dsb.zh.ch/internet/datenschutzbeauftragter/de/home.html

Änderung der Datenschutzerklärung:

Änderungen der Datenschutzerklärung können jederzeit durch die Taktil-Therapie GmbH erfolgen. Konsultieren Sie deshalb bitte diese Erklärung regelmässig.

Bei der Kontaktaufnahme durch Elektronische Post (E-Mail):

Informationen, die Sie unverschlüsselt per Elektronische Post (E-Mail) an uns senden, können möglicherweise auf dem Übertragungsweg von Dritten gelesen werden. Wir können in der Regel auch Ihre Identität nicht überprüfen und wissen nicht, wer sich hinter einer E-Mail-Adresse verbirgt. Eine rechtssichere Kommunikation durch einfache E-Mail ist daher nicht gewährleistet. Wir setzen – wie viele E-Mail-Anbieter – Filter gegen unerwünschte Werbung („SPAM-Filter“) ein, die in seltenen Fällen auch normale E-Mails fälschlicherweise automatisch als unerwünschte Werbung einordnen und löschen.
E-Mails, die schädigende Programme („Viren“) enthalten, werden von uns in jedem Fall automatisch gelöscht.
Wenn Sie schutzwürdige Nachrichten an uns senden wollen, empfehlen wir, diese auf konventionellem Postwege an uns zu senden.
Bitte teilen Sie uns auch mit, ob und auf welche Weise wir Ihnen zur Beantwortung Ihrer Zusendungen verschlüsselte E-Mails übersenden können und ob Sie – falls dies nicht möglich ist – mit einer unverschlüsselten Antwort per E-Mail auf Ihr Schreiben einverstanden sind. Wenn Sie über keine Möglichkeit zum Empfang verschlüsselter E-Mails verfügen, bitten wir uns zur Beantwortung Ihrer schutzwürdiger Nachrichten Ihre Postanschrift zu nennen.

Bei der Verwendung der Formulare:

Sie haben auf unserer Website die Möglichkeit, Kontakt aufzunehmen. Dabei sind folgende Felder gefragt, damit Sie Terminbestätigungen per email und eine Terminerinnerung via SMS übermittelt werden können:

Name
E-Mail-Adresse
Mobilnummer

Die obigen Daten sind für die Datenverarbeitung notwendig. Darüber hinaus können Sie freiwillig weitere Daten angeben (z.B. Firma, Telefon).

Mit der Kontaktaufnahme erteilen Sie uns Ihre Einwilligung zur Bearbeitung der angegebenen Daten für die Vermittlung von Dienstleitungen. Wir verwenden diese Daten nur, um Ihre Anfrage bestmöglich und personalisiert bearbeiten zu können. In der Bearbeitung Ihrer Anfrage besteht unser berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Sie können dieser Datenverarbeitung jederzeit widersprechen.

Oben //